loader image
25.03.2024

Beulen am Zahnfleisch: unangenehm und schmerzhaft

Beulen am Zahnfleisch

Lokale Schwellungen im Bereich des Zahnfleischs entwickeln sich oft über einen Zeitraum von mehreren Tagen. Aufgrund der langsamen Entwicklung bleiben diese Beulen meistens lange unbemerkt. Doch schon bei den ersten Anzeichen einer Schwellung des betroffenen Gewebes sollte man einen Zahnarzt aufsuchen, um die Ursache für die Beule abklären zu lassen.

Unter einer Beule versteht man eine Schwellung, die lokal begrenzt ist. Meistens sind durch die Entzündung nicht nur das Gewebe der Beule, sondern auch die Zellen von umliegenden Geweben betroffen. In der geröteten Region sammelt sich Flüssigkeit an. Es bilden sich Knötchen, in denen sich ohne zahnärztliche Behandlungen Eiter oder Granulomzellen ansammeln.

In dem betroffenen Bereich sind starke Schmerzen fühlbar. In schweren Fällen kann sich die Entzündung über die betroffene Stelle auch auf die Zähne und den Kieferknochen ausbreiten. Bei den betroffenen Zähnen werden der Zahnschmelz und die Zahnwurzel angegriffen. Der Kieferknochen wird durch die Entzündung abgebaut.

Warum entstehen die Beulen am Zahnfleisch?

Beulen im Bereich des Zahnfleisches entstehen aus den unterschiedlichsten Ursachen. Zu den häufigsten Ursachen zählen unbemerkte Verletzungen, die während einer Zahnbehandlung oder während des Kauens und Zähneputzens entstehen. Die Bakterien, die sich auch bei gesunden Menschen im Mund finden, dringen in das verletzte Gewebe ein.

Eine Eiterblase am Zahnfleisch entsteht. Liegt zusätzlich ein geschwächtes Immunsystem vor, breiten sich bakterielle Infektionen innerhalb kurzer Zeit aus. Eine Aufnahme von Nahrung ist nur unter großen Schmerzen möglich.

Während die Ansammlung von Eiter weiche Beulen verursacht, fühlen sich Granulome im Zahnfleisch hart und fest an. Die Granulome befinden sich nicht nur in der näheren Umgebung der Zahnwurzel, sondern können in der gesamten Mundhöhle auftreten.

Granulome bilden sich als Folge von Verletzungen des Zahnfleischs oder durch Gewebewucherungen während einer Entzündung. Die Beulen und das umliegende Gewebe reagieren empfindlich auf Druck und verursachen nicht nur bei Berührung unangenehme Schmerzen. Um ein Granulom restlos zu beseitigen, ist es unbedingt erforderlich, einen Zahnarzt aufzusuchen.

Beulen bilden sich manchmal auch bei dem Durchbruch der Weisheitszähne. Vor allem im Unterkiefer bilden sich parodontale Taschenabszesse.

Wasserstoffperoxid Zähne Molekül

Welche Symptome treten am Zahnfleisch auf?

Schmerzen aufgrund eines Abszesses im Mund gehören zu den ersten Symptomen, die von den Patienten bemerkt werden. Während das zu Beginn der Entzündung gerötete Gewebe nur leicht empfindlich ist, erfolgt bei der Berührung einer Beule bereits eine starke Schmerzreaktion.

Ein mit Eiter gefüllter Hohlraum fühlt sich weich an und kann vorsichtig mit den Fingern eingedrückt werden. Im Gegensatz dazu ist ein Granulom hart und fest. Die Oberfläche wird durch Druck von außen nicht verändert.

In dem entzündeten Gewebe in der Umgebung der Beulen befinden sich Zellreste, die langsam zerfallen. Die bei diesen Prozessen entstehenden Zerfallsprodukte verursachen einen unangenehmen Geruch, der von der Umgebung als Mundgeruch deutlich wahrzunehmen ist.

Platzen die eitrigen Beulen, breitet sich ein unangenehmer Geschmack im Mund aus. Ist das Eiter mit Blut vermischt, entsteht ein bleiartiger Geschmack. Reiner Eiter schmeckt faulig.

Verursacht ein in das Zahnfleisch eingedrungener Fremdkörper die Beule, kann dieser eventuell noch bei einer Untersuchung ertastet werden. Hat sich der Fremdkörper bereits abgekapselt, ist nur mehr das harte Granulom zu tasten.

Wasserstoffperoxid Zähne - 20 Cent

Was kann man gegen Beulen am Zahnfleisch unternehmen?

Beulen im Mundbereich sollten immer professionell von einem Zahnarzt entsprechend der Ursache behandelt werden. Während Abszesse im Zahnfleisch gespalten werden, müssen Granulome chirurgisch geöffnet werden, um den Fremdkörper zu entfernen.

Da sich durch die Entzündung auch verstärkt Bakterien an den Oberflächen der Zähne festgesetzt haben, sollten immer auch professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden, um eine vollständige Sanierung des Gebisses und des Zahnfleischs zu erreichen.

Durch eine Spülung entfernt der Zahnarzt Eiterreste, die sich in den Beulen oder in Zahnfleischtaschen befinden.

Die Entfernung von großen Zahnfleischtaschen, die als Beulen sichtbar sind, erfolgt durch Spaltung, Reinigung des Gewebes und Fixierung des gesunden Zahnfleischs mit resorbierbarem Nahtmaterial. Damit sich nach der Behandlung durch den Zahnarzt keine weitere Entzündung bildet, sollte man immer auf eine gute Mundhygiene achten.

Schmerzmittel erleichtern die Heilung und ermöglichen den Patienten einen normalen Alltag. Desinfizierende und antibakteriell wirkende Haftsalben verringern das Wachstum der Bakterien und beschleunigen die Abheilung des geschädigten Gewebes.

Verursacht ein geschädigter oder abgestorbener Zahn die Beule im Bereich des Zahnfleischs, saniert oder entfernt der Zahnarzt den betroffenen Zahn. Der Arzt reinigt Karieslöcher, entfernt schadhaftes Zahnmaterial und verschließt den Defekt mit einer Plombe aus Kunststoff. Abgestorbene Zähne müssen meistens gezogen werden. Damit keine unästhetische Zahnlücke zu sehen ist, setzt der Zahnarzt nach Abheilung des Zahnfleischs ein Implantat ein.

bis zu 5.000€ Sparen

Kostenlose Einschätzung vom Facharzt für Ihr Zahnproblem

Welche Behandlung ist die beste und günstigste für Sie?

Angebote einholen

Was kann man vorbeugend gegen Zahnabszesse unternehmen?

Um Problemen mit dem Zahnfleisch und den Zähnen vorzubeugen, ist eine gute Mundhygiene besonders wichtig. Regelmäßiges Putzen der Zähne und der Einsatz von Zahnseide oder Interdentalbürsten verhindern die Ansammlung von Nahrungsresten. Das Wachstum von Bakterien, die die Zahnoberfläche schädigen, wird deutlich verringert.

Zusätzlich zu den eigenen Kontrollen sollten die Zähne und der Mundraum in regelmäßigen Abständen von einem Zahnarzt untersucht werden.

Wasserstoffperoxid Zähne - 20 Cent

Bildet sich trotz aller vorbeugenden Maßnahmen ein Abszess, sollte man immer sofort den Rat eines Zahnarztes einholen. Vor der Zahnbehandlung ist es wichtig, Druck auf die Beule sowie heiße und kalte Getränke zu vermeiden, damit das Zahnfleisch nicht weiter geschädigt wird.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec ullamcorper mattis lorem non. Ultrices praesent amet ipsum justo massa. Eu dolor aliquet risus gravida nunc at feugiat consequat purus. Non massa enim vitae duis mattis. Vel in ultricies vel fringilla.

– John Doe, CEO & Founder

Tags

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt Angebot einholen

Welche Behandlung ist die beste und günstigste für Sie?

Angebot einholen

Ähnliche Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner